Luftdicht ist Pflicht!

Luftdichtheit ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal eines Gebäudes.

Eine luftdichte Gebäudehülle hat viele Vorteile für die Bewohner. Der Komfort ist höher (Behaglichkeit durch hohe Luftqualität und Vermeidung von Zugluft), der Heizenergieverbrauch ist kleiner und es werden Bauschäden vermieden.


Das steht im Gesetz...
Die Energieeinsparverordnung schreibt vor, dass alle Gebäude mit einer luftundurchlässigen Schicht versehen werden müssen. Die komplette Gebäudehülle muss dauerhaft luftundurchlässig, entsprechend den anerkannten Regeln der Technik, abgedichtet sein.

Was kann passieren...
Warmluft strömt sonst durch die Lekagen nach außen - das kostet viel Energie. Gleichzeitig transportiert die warme Luft Feuchtigkeit, die sich in der Außenwand des Gebäudes abkühlt und kondensiert. Das dadurch entstehende Tauwasser kann zu schwerwiegenden Bauschäden führen.

Dringt Außenluft durch Fugen ins Gebäudeinnere, werden zudem Allergene aus der Dämmung und Staubpartikel in das Gebäude transportiert.

Wie wird gemessen...
Bei der Luftdichtheitsmessung wird ein deffinierter Prüfdruck im Gebäude erzeugt und die Luftmenge gemessen, die durch die Gebäudehülle entweicht. Diese Luftmenge gibt Aufschluss über die Dichtheit der Gebäudehülle.

Dabei werden die Leckagen in der Gebaudehülle gefunden. Sie können mit künstlichem Nebel, mit der Thermografie und mit anderen Messtechniken analysiert und sichtbar gemacht werden.

Was habe ich davon...
Ein abschließendes Prüfprotokoll kann die "luftdichte Gebäudehülle" bescheinigen und gegebenenfalls bei dem Erreichen eines geförderten "Effizienzhauses" helfen. Die Qualität der Bauausführung wird überprüft. Mängel werden mit der Leckageortung nachgewiesen und können vor einem Schaden behoben werden

Wann wird geprüft...
Die Leckageortung sollte dann durchgeführt werden, wenn die Luftdichtheitsschicht eingebaut ist, aber bevor Innenverkleidungen angebracht sind. Zu diesem Zeitpunkt können Fehler noch ohne großen Aufwand korrigiert werden.
Die Messung kann aber jederzeit, auch bei einem bereits genutzten Gebäude, gemacht werden. In vielen Fällen sind auch dann noch Nachbesserungen gut durchführbar.


Hier finden Sie noch weiterführende Informationen zu dem Thema
Die Luftdichtheitsmessung und dem Vorurteil - "Atmende Wände"


Copyright 2017 - Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum